Die Heizung

Bei der Planung eines neuen Heizsystems ist die Wahl der Wärmeerzeugung und des Energieträgers die wichtigste Entscheidung. Aber auch bei bestehenden Anlagen können mit einer modernen Heizungstechnik Kosten gespart und Auswirkungen auf Umwelt und Klima reduziert werden.

Kontakt

Kundennahe Beratung

Sie möchten von energetischen Einsparmöglichkeiten profitieren und wissen nicht ob Ihre Heizanlage umweltschonend und sparsam Warmwasser und Heizwärme liefert? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir führen ein klar verständliches Beratungsgespräch und erarbeiten schrittweise effiziente Lösungen um die für Sie beste Variante zu finden. Profitieren Sie von fairer Kostentransparenz und einer großen Auswahl an Alternativen zum klassischen Heizkessel. Niedrigtemperaturheizkessel der neuen Generation als auch alternative Heizsysteme auf der Basis von Wärmepumpen, Solar oder Pellets sparen Energie und Kosten.

Ölheizung © Buderus
Gasheizung © Buderus
Luft-Wasser-Wärmepumpe © Buderus
Flachkollektor © Buderus
Pellet-Heizkessel © Buderus

Vielfältige Heizsysteme

  • Ölheizungen: Moderne Ölheizungen nutzen den Brennstoff optimal und effizient und spielen vor allem für die energetische Sanierung von Altbauten eine wichtige Rolle.
  • Gasheizung: Die Gasheizung ist die in Deutschland meist verbreitete Heiztechnik und ist häufig eine attraktive Option für Neubau oder Sanierungen.
  • Erd-, Wasser- und Luft-Wärmepumpen: Diese vergleichsweise junge Heiztechnik gewinnt ihre Energie nicht aus einem endlichen Energieträger und verursacht unter den passenden Bedingungen nur geringe Heizkosten.
  • Solarthermie: Sonnenenergie lässt sich für die Heizungsunterstützung oder die reine Warmwasserbereitung nutzen und ist ein wichtiger Bestandteil vieler sparsamer Heizsysteme.
  • Holz- und Biomasseheizung: Heizungsanlagen wie Scheitholzvergaser, Pelletofen oder Hackschnitzelheizungen verarbeiten preiswerte und nachwachsende Rohstoffe.
  • Elektro- und Infrarotheizung: Obwohl das Heizen mit Strom vergleichsweise unrentabel ist, kann ein elektrisches Infrarotgerät z.B. an schwer beheizbaren Standorten durchaus die richtige Heizung sein.

Wohnungslüftung

Für das richtige Raumklima in den eigenen 4 Wänden sorgt das zentrale Wohnungslüftungssystem Logavent HRV2 von Buderus.
Das System zur kontrollierten Wohnungslüftung tauscht automatisch die verbrauchte Luft gegen Frischluft aus und spart sogar noch Energie: Das System nutzt die Wärme der Abluft zur Erwärmung der zugeführten frischen Luft, dabei werden bis zu 90% der Wärme aus der verbrauchten Luft zurückgewonnen. Durch die sensorgesteuerte Bedarfslüftung wird eine gleichbleibend angenehme Luftqualität bei einer energieeffizienten Betriebsweise garantiert. Das System ist problemlos zu installieren und kann sowohl an der Wand als auch schwingungsdämpfend am Boden montiert werden.

Wohnungslüftung © Buderus
Wohnungslüftung Schema © Buderus
Wohnungslüftung © Buderus